Vor der Gründung - Trachtenverein Burgberg

Gebirgstrachten- und Heimtverein Burgberg e.V.
Gebirgstrachten- und Heimatverein Burgberg e.V.
Direkt zum Seiteninhalt
Chronik

Der Weg zum Trachtenverein      


1889

Teilnahme der Musikkapelle Burgberg beim Deutschen Turnfest in München - erregten großes Aufsehen mit schwarzen kurzen Lederhosen und Edelweißhosenträger, grauen Kittel und grünem Hut, Wadenstrümpfe und Allgäuer Bundschuh.
    

 


1905

Erste Auftritte einzelner Trachtenträger als Schuhplattler mit dem Gebirgstrachtenverein "Edelweiß" in Sonthofen.

1925 - 1932

Gemeinsame Auftritte an den dörflichen Heimatabenden mit Plattlern aus der Nachbargemeinde Blaichach.

1933

Gründung der Schuhplattlergruppe Burgberg durch Max Hellbock.
Bis 1939 waren sechs Paare aktiv. Die Gruppe war dem Trachtenverein Blaichach angeschlossen.

1947

Nach dem 2. Weltkrieg wurde unter der Leitung von Alois Schmider, Marile und Lise Behr, einer jungen Plattlergruppe auf die Füße geholfen. In den Folgejahren bildete Hans Mielach regelmäßig aktive Plattler aus. Bis zur Vereinsgründung wurden unzählige Auftritte und Heimatabende mit dem Trachtenverein Blaichach abgehalten.


Zurück zum Seiteninhalt